Schmetterling - ein Steckbrief

Silbergrüner Bläuling

© Gerhard Hummel

Schmetterling

Wissenschaftlicher Name: Lepidoptera

Verbreitung: weltweit, nur nicht in der Antarktis

Arten: ca. 160 000

Arten deutschlandweit: 3700

davon Tagfalterarten: 180 Arten

Nachtfalterarten: 3520

Schmetterling mit der größten Spannweite: Brasilianische Rieseneule mit  30 cm Spannweite

Schmetterling mit der größten Flügelfläche: Atlasspinner (400 cm²)

Schmetterling mit der kleinsten Spannweite: Zwergminiermotte mit 3mm Spannweite

Funktion in Naturkreislauf: Bestäuber von Blumen und – ob als Ei, Raupe oder Falter –  Nahrungsquelle für Vögel, Käfer und andere Tiere

Status: ca. 80 Prozent der in Deutschland beheimateten Tagfalterarten gelten als bedroht. 

Hauhechel Bläuling
Rotbraunes Wiesenvögelein
Pflaumenzipfelfalter
Thymian Ameisenbläuling
Zitronenfalter