Buch: Maultaschen und Motoren

Historische Ereignisse der jüngsten Zeit vor dem Vergessen bewahren ist Ziel des Projektes „Stuttgart und das Neckarland in den 50er und 60er Jahren“ in Kooperation mit dem Haus der Geschichte, dem SWR und dem Landesmedienzentrum.

Der großformatige, 2,5 Kilogramm schwere Bildband versammelt auf 300 Seiten 341 historische Fotos aus den verschiedenen Lebensbereichen. „Maultaschen und Motoren“ ist eine berührende Reise in die schwäbische Metropole und das Neckarland der 1950er und 60er Jahre. Stuttgart mit dem Neckarland ist in dieser Zeit eine Großregion im Umbruch, deren Entwicklung in dieser Geschwindigkeit und Konsequenz innerhalb von Deutschland sich vielleicht nur noch mit dem Ruhrgebiet vergleichen lässt. Mercedes Benz, Porsche und Audi steigen zu den großen Industrieunternehmen Deutschlands und der Welt auf und die Menschen leben in einer bizarren Welt zwischen Mistwagen und schnellen Autos. Viele Errungenschaften, auf die das Land heute baut, haben in dieser spannenden Zeit ihre Ursprünge.

 

Claus-Peter Hutter (Hg.): Maultaschen und Motoren – Stuttgart und das Neckarland in den 50er und 60er Jahren. Bildband mit zahlreichen Schwarz-Weiß- und Farbfotografien. Gebunden, Schutzumschlag, 300 Seiten. Köln: Emons Verlag 2014.

ISBN 978-3-95451-403-8, € (D) 39,95 € (A) 41,10


Preis 39,95 €
Buch: "Maultaschen und Motoren"